Skip to main content

Vatertagstour – Wir feiern den Vatertag!

Vatertagstour

Am schönsten per Boot: Vatertagstour

So fing alles an: Die Vatertagstour um das Steinhuder Meer

Wir schreiben das Jahr 1993. Der Monat Mai sollte in diesem Jahr Geschichte schreiben. Der Grund für dieses weltverändernde Ereignis? – VATERTAG.

Eine Schar Jugendlicher, strotzend vor Tatendrang, guter Laune und Durst versammelte sich auf der Badeinsel in Steinhude, um einen Tag zu feiern, wie sie ihn noch nie gefeiert hatten…

Der Plan war einfach, durchdacht und gut. Keiner ahnte auch nur im geringsten, wie sehr sich von diesem Tage an das Leben verändern würde. Aus dem jungfräulichen Schoß des Steinhuder Meeres war eine Tradition geboren: Die (von nun an jährliche) Vatertagstour!

Zur Organisation und als Herberge für Fotos zum Vatertag entstand diese Plattform.

Magnetisches Kronkorken-Dartspiel Playtastic

9,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bollerwagen mit Plane und Luftreifen

39,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Erlebnisse verschenken!
Braukurs & Bierverkostung

11,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Wann ist Vatertag 2017?

Vatertag wird alljährlich an Himmelfahrt gefeiert. Er wird in anderen Gegenden Deutschlands auch Herrentag oder Männertag genannt.
Der diesjährige Vatertag in Deutschland ist der

25. Mai 2017

Nach der Vatertagstour ist vor der Tour: Schmerzen, Kater und Müdigkeit vorbeugen!

Wir feiern den Vatertag! Er gehört zu den beliebtesten Feiertagen bei den Männern. Nicht nur unter Vater und Sohn wird er gefeiert, auch unter Vater und Vater. Im Jahr 1993 wurde der Tag im Mai zum Vatertag. Es geht hier um mehr, als nur um das Feiern des Vaterseins. Das Zusammensein, man verbringt Zeit miteinander, zieht mit dem Bollerwagen durch die Gegend und ein kühles Bier nach dem anderen wird in der freien Natur gezischt. Ein Tag, wie ihn keiner vergessen soll. Da achtet man auch erstmal nicht so penibel auf die eigene Gesundheit oder wie viele Biere es am Ende sind. Der nächste Tag kann deshalb gerne mal zum Horrortag werden, wenn Muskelverspannungen am ganzen Körper, ein heftiger Kater und nicht enden wollende Müdigkeit uns plagt. Doch es gibt selbstverständlich einige Life-Hacks, die einen schnell wieder auf die Beine bringen.

Lifehack Nummer 1: Gegen den Kater

Was tut man am besten gegen einen Kater? Hier ist Vorbereitung das Wichtigste. Bevor man mit dem Trinken beginnt, bieten sich fettige Mahlzeiten an. Möglichst viel davon zu essen ist wichtig: Nicht auf leeren Magen trinken, wer kennt das Sprichwort nicht. Die Fette lassen den Alkoholspiegel außerdem nicht so schnell steigen und der Alkohol braucht demnach länger, bis er ins Blut aufgenommen wird. Ein weiterer Tipp ist es, viel Wasser zu trinken. Während der Biere, nach den Bieren und vor den Bieren. Und da nach dem Bier, vor dem Bier ist, sollte man permanent viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Ein perfekter Tipp noch, Quelle: Das Katerfrühstück und Pfefferminzöl. Es gibt doch nichts schöneres, als ein ordentliches Frühstück am nächsten morgen. Das bayrische Frühstück mit Weißwurst soll der Kracher sein. Pfefferminzöl an der Schläfe beruhigt den Kopf und führt zu neuer Frische.

Lifehack Nummer 2: Gegen die Schmerzen

Zumeist sind es Schmerzen in den Waden und Verspannungen im Rücken, die uns nach einer ausgiebigen Vatertagstour plagen. Das beste, was man dagegen tun kann ist ein heißes Bad oder eine ordentliche Massage. Wer niemanden zur Hand hat, der einen massieren möchte, der kann eine Massagematte als Gadget nutzen. Ein super Gerät, auf welches man sich einfach drauflegt. Den Rest erledigt die Matte. Doch nicht bei jedem bringt sie etwas, deshalb ist eine natürliche Massage immer noch das beste Mittel. Eine Ganzkörpermassage beim Thailänder gilt als wahre Wunderwaffe gegen die Verspannungen. Nur von Schmerztabletten nach dem Alkohol sollte man möglichst Abstand nehmen, diese könnten den Effekt der Beschwerden unter Umständen verschlimmern.

Lifehack Nummer 3: Gegen die Müdigkeit

Rausgehen! Wieder an die frische Luft zu gehen, ist die beste Möglichkeit, um die Abgeschlagenheit und Müdigkeit loszuwerden. Aber auch hier ist viel Wasser trinken angesagt – nur Energydrinks und zu viel Kaffee pushen lediglich kurzfristig und sollten nicht übermäßig konsumiert werden. Dafür bietet sich aber Guarana Saft als natürliche Variante an oder schwarzer Tee. Sport am frühen Morgen vertreibt übrigens nicht nur Kummer und Sorgen, sondern amcht den Organismus wieder fit. Hier sollte man es aber nicht übertreiben. Wird man noch vom Kater begleitet, den Frühsport lieber weglassen. Da verlangt der Körper durchaus auch Ruhe.

Lifehack Nummer 4: Gegen die Traurigkeit

Und schon ist der Vatertag wieder zu Ende. Die nächste Vatertagstour lässt wieder auf sich warten. Hier heißt es nicht traurig zu sein, sondern an den Abenteuern und Erfahrungen, die man erlebt hat, erfreuen. Fotos und Videos angucken und über die besten Erlebnisse zu reden, steigert die Vorfreude auf das nächste Mal. Außerdem hat man deutlich länger von der Tour, weshalb man immer eine Kamera mit dabei haben MUSS. Auf unseren Seiten zu den Vatertagstouren könnt ihr euch zahlreiches Material ansehen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *